Herzlich Willkommen

Die Pfarreiengemeinschaft Überherrn begrüßt Sie auf ihrer neuen Netzseite!


KAFFEENACHMITTAG MIT FRAU PAPROTH-LEINEN - EINLADUNG DES DIAKONIEKREISES ST. ORANNA

Am Mittwoch, den 23.10.2019 um 15.30 Uhr treffen wir uns im Jugendheim Berus zu einem Kaffeenachmittag. Frau Paproth-Leinen hält einen Vortrag unter dem Titel "Herbstliche Impressionen". Seit vielen Jahren besucht uns Frau Paproth-Leinen immer wieder gerne. Herzliche Ein­ladung an unsere Se­niorinnen und natürlich auch Senioren.

Wir freuen uns auf Euch!


FIRMVORBEREITUNG 2020 – 1. TREFFEN DES FIRMTEAMS

Am 16. Mai 2020 wird Weihbischof Brahm in unserer Pfarreiengemeinschaft Jugendlichen (und jungen Er­wach­senen) das Sakrament der Firmung spenden. Die Jugend­lichen des 9. und 10. Schuljahres (bzw. im 1. Ausbil­dungsjahr) wer­den im Dezember angeschrie­ben (ein wei­terer Artikel im Pfarrbrief folgt.)

Zunächst lade ich alle ein, die Interesse haben, die Ju­gendlichen durch die Firmvorbereitung zu begleiten. Wir treffen uns zur gemeinsamen Planung der Vorbereitung am Montag, 21.10. um 19.00 Uhr im Jugendraum des Klosters in Überherrn. Herzlich willkommen sind alle, die sich auf Jugendliche einlassen können und sie ein Stück auf ihrem Weg begleiten wollen.


PFARREI ST. MONIKA ERNTEDANKESSEN

Die Pfarrei St. Monika lädt für Sonntag, den 20. Oktober 2019, zum Erntedank­essen im Pfarrheim St. Monika ein. Um 10.30 Uhr beginnen wir mit einem Festgottesdienst in der Kirche. Anschließend treffen wir uns im Pfarrheim und um 12.00 Uhr wird das Büffet eröffnet.

Wer an diesem Erntedankessen teilnehmen möchte, muss Ver­zehrbons erwer­ben. Die Anzahl der Bons ist begrenzt, da wir aus organisatorischen Gründen den Umfang vergangener Jahre nicht mehr leisten können. Die Verzehr­bons können vor und nach jedem Gottesdienst in der Pfarrei St. Monika, sowie bei Frau Marlies Leidinger, Tel.: 4345, Frau Ursula Theobalt, Tel.: 4365 gekauft werden. Erwachsene zahlen 6,00 Euro und Kinder bis 10 Jahre 3,00 Euro. Der Erlös der Veranstaltung ist für die Erneuerung der Möbel (Tische, Stühle) im Pfarrheim bestimmt. Über eine Spende freuen wir uns natürlich ebenfalls, denn sie würde ein schnelleres Er­reichen unseres Ziels begünstigen. Die kfd St. Monika und unsere Messdiener unterstützen die Mitglieder des Pfarrgemeinderates bei dieser Aktion.

Über Ihren Besuch freuen wir uns sehr.


KRANKENSALBUNGSGOTTESDIENST AM MITTWOCH, 9. OKTOBER, UM 15.00 UHR IN ST. BONIFATIUS

KRANKENSALBUNG IST:

  • Hilfe, im Glauben, die derzeitige Lage anzunehmen.
  • Kraft, der Angst und Resignation zu widerstehen
  • Zeichen der Hoffnung auf neue Gesundheit oder auf Durchbruch zum ver­heißenen ewigen Leben.
  • Erfahrung, was gemeinsames Gebet Glaubender vermag.

 KRANKENSALBUNG KANN GESPENDET WERDEN:

  • bei jeder Krankheit, nicht erst in Todesgefahr
  • auch bei alten Menschen ohne akute Krankheit
  • auch an Kinder und Jugendliche in Krankheit
  • öfter als nur einmal im Leben / zuhause im Kreis der Familie
  • in der Kirche bei gemeinsamen Krankengottes­diens­ten.

 
Der biblische Hintergrund für das Sakrament der Krankensalbung ist im Ja­kobusbrief 5,14 f. überliefert:

"Ist einer von euch krank? Dann rufe er die Ältesten der Gemeinde zu sich.
Sie sollen über ihn beten und ihn im Namen des Herrn mit Öl salben.
Das Gebet aus dem Glauben wird den Kranken retten
und der Herr wird ihn aufrichten;
und wenn er Sünden begangen hat, werden sie ihm verge­ben!"

Da ist keine Rede von letzter Ölung oder vom Sterbesakrament.

EMPFÄNGER DER KRANKENSALBUNG

ist im Normalfall der Kranke oder ältere Mensch, der an Gebrechen leidet. Das Sakrament soll bei Bewusstsein gespendet werden, den Priester also nicht erst rufen, wenn der Kranke nicht mehr voll aufnahmefähig ist. Im Notfall kann die Krankensalbung auch Bewusstlosen gespendet werden. Gott han­delt an uns, auch wenn wir selbst nicht voll bewusstseinsfähig sind. Das Sak­rament sagt zei­chenhaft die Nähe Gottes zu.

Im Anschluss an den Salbungsgottesdienst sind Sie noch recht herzlich zu Kaffee und Kuchen ins Pfarrheim Kloster eingeladen.


Boliviensammlung 2019 - Gebrauchte Kleider werden Bildung!

Eine Erfolgsgeschichte geht in die nächste Runde: Am Samstag, 28.09.2019, findet im Rahmen der Bolivienpartnerschaft des Bis­tums Trier die jährliche Boliviensamm­lung statt. Wie schon seit über 50 Jahren machen sich auch die­ses Jahr wieder viele Jugendli­che und junge Erwach­sene auf den Weg. Getreu dem Motto „Gebrauchte Kleider werden Bildung“ sammeln sie Ihre Kleiderspen­den, um mit dem Erlös Kindern und Jugendlichen in Bolivien eine Schulbildung zu ermöglichen. In den vergan­genen Jahrzehnten sind so bereits viele Tonnen an Altkleidern gesammelt wor­den. Bistumsweit kommen jedes Jahr bis zu 1500 Tonnen an Altkleidern dazu. Allen Spenderinnen und Spendern sowie allen Sammlerinnen und Sammlern da­für vielen Dank. Nach vielen erfolgreichen Sammlungen wäre es schön, wenn dieses Jahr an die Erfolge der vergangenen Jahre angeknüpft werden könnte und eine große Sammelmenge für den guten Zweck zusammenkäme. Bitte unterstüt­zen Sie die Aktion der Ju­gend auch in die­sem Jahr wieder durch ihre Kleider­spenden. Gesammelt werden: Kleidung, Schuhe (paarweise) und Haushaltswä­sche. Bitte nicht in die Kleidersä­cke: ein­zelne Schuhe, stark beschädigte und/oder verschmutzte Klei­dung.

Die Sammlung beginnt samstags um 09:00 Uhr. Damit die Spenden dort an­kommen, wo sie sollen, stellen Sie die Klei­dersäcke bitte erst am Morgen der Sammlung an die Straße.

Informationen zur Boliviensammlung:

bdkj-trier.de/bolivienpartnerschaft/boliviensammlung/ 

Neben der jährlichen Bolivienkleidersammlung haben Sie die Möglichkeit das ganze Jahr über gut erhaltende Kleidung in den Container der Boliviensammlung einzuwerfen. Dieser be­findet sich am Pfarrheim Altforweiler, Breiter Weg 2.

12.09.2019


Erstkommunion 2020

Die Erstkommunionfeiern finden am 19. April 2020 in der Pfarrkirche St. Matthias Altforweiler und am 26. April 2020 in der Pfarrkirche St. Bonifatius Überherrn statt.

In der Pfarreiengemeinschaft Überherrn bereiten wir die Kinder der dritten Grundschulklasse auf das Sakrament der Eucharistie vor. Die Kommunionvorbereitung ist ein gemeinsamer Weg von El­tern/Personensorgeberechtigten und den Kindern. Vorbereitet werden die Kinder zusätzlich von Wegbegleitern (Katecheten).

Wir laden Sie zum ersten Elternabend ein:

Erstkommunion Altforweiler

Donnerstag, 19. September 2019 im Pfarrheim Altforweiler um 20.00 Uhr

Erstkommunion Überherrn

Dienstag, 24. September 2019 im Pfarrheim Kloster (Überherrn) um 20.00 Uhr

Wir stellen Ihnen an diesem Abend das Konzept unserer Vorbereitung vor und versuchen, alle Ihre Fragen zu beantworten. Die Anmeldung zur Erstkommunion findet an dem jeweiligen Elternabend statt. Wir freuen uns, Sie und Ihr Kind in dieser besonderen Zeit begleiten zu dürfen!

10.09.2019


Gottesdienst in der Oranna-Kapelle mit Lichterprozession

Auch in diesem Jahr wollen wir in St. Oranna eine Hl. Messe mit anschließender Lich­terprozession halten. Wir laden die Pfarrangehöri­gen der Pfarrei­engemein­schaft herz­lich zum Gottes­dienst am Don­nerstag, 12. September um 19.30 Uhr ein. Im An­schluss an den Gottesdienst findet dann wie gewohnt bei einbrechender  Dunkelheit die Lichterpro­zession statt.

Noch ein Hinweis:
Die letzte  Hl. Messe in der Oranna-Kapelle für das Jahr 2019 ist am Donnerstag, 26.09. um 18.30 Uhr. 

08.09.2019


Dekanatssingen in Siersburg, St. Martin

Herzliche Einladung zum Festgottesdienst am Sonntag, den 8. September 2019 um 18.00 Uhr in die Kirche St. Martin in Siersburg. Der Kirchen­chor Siersburg feiert sein Chorjubiläum und lädt die Chöre des Dekanates Wadgassen ein, diesen Gottes­dienst gemeinsam mit vielen Sängerinnen und Sän­gern zu gestalten.

Die Chöre werden gemeinsam u.a. die „Missa buc­cinata“ von Christian Heiß singen. Sie werden be­gleitet von einem Bläserquartett.

Der Komponist Christian Heiß, ehemals Domkapellmeister in Eichstätt wird ab September Domkapellmeister in Regensburg und somit Chorleiter der berühmten Regensburger Domspatzen. Zahlreiche Kompositionen von Christian Heiß wer­den zur Zeit bei vielen Chören gern gesungen.

Aber auch die Gottesdienstbesucher sind herzlich zum Mitsingen eingeladen bei schönen Gesängen.

Ein herzliches Willkommen zum Festgottesdienst mit festlichen Klängen.

30.08.2019


Patrozinium in St. Monika

Am Dienstag, 27. August feiern wir in unserer Kirche in der Wohnstadt das Pat­ronatsfest der Hl. Monika. Der feierliche Gottesdienst beginnt um 18.00 Uhr und wird mitgestaltet von den Kirchenchören St. Monika und St. Peter.

Wir laden alle Gläubigen unserer Pfarreiengemeinschaft herzlich zu diesem Fest­gottesdienst und dem daran anschließenden Umtrunk herzlich ein.

20.08.2019


Erstkommunion: Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter gesucht

Die Vorbereitung der Kinder auf die Erstkommunion findet in regelmäßigen Tref­fen in den Kirchen statt. Vorbereitet werden die Kinder auf die Erstkommunion durch Frauen und Männer aus der Pfarreiengemeinschaft, die sich regelmäßig mit den Kindern treffen. Dazu bilden sich Teams, welche bereits aus erfahrenen Wegbegleitern (Katecheten) bestehen und durch Eltern und Gemeindemitglieder ergänzt werden.

Neben den Treffen mit den Erstkommunionkindern finden ca. sechs Vorberei­tungstreffen mit Gemeindereferentin Jennifer Harpers statt, in denen die Inhalte der Treffen mit den Kindern besprochen werden, Erfahrungen ausgetauscht und Fragen beantwortet werden und Sie die ausgearbeiteten Materialien erhalten.

Wenn Sie Interesse an dieser Aufgabe und Freude am Umgang mit den Kindern haben, lade ich Sie herzlich zu einem ersten Treffen ein am

Montag, 26. August um 20:00 Uhr im Sälchen Überherrn (im Kirchengebäude).

An diesem Abend besprechen wir unter anderem die Termine, sodass wir beim Elternabend eine Terminübersicht aushändigen können. Falls Sie an diesem Ter­min verhindert sind, informieren Sie mich bitte über Ihr Interesse als Wegbeglei­terin/Wegbegleiter.


Neue Gemeindereferentin in unserer Pfarreiengemeinschaft

Ich darf mich mit Freude als Ihre neue Gemeindereferentin vorstellen. Ich heiße Tanja Theobald, bin 43 Jahre und ganz hier aus der Nähe. Geboren in Saarlouis und aufgewachsen in Waller­fangen-Düren kenne ich diese Region recht gut. Nach dem Fachabitur begann ich 1995 in Mainz das Studium an der Katholischen Hochschule, das ich 1998 abschloss. 1999 wurde ich von Bischof Spital als Gemeindereferentin beauf­tragt.

Die ersten Jahre meines Wirkens war ich in Dillingen-Pachten und Maria Trost, später dann in Schwalbach, bevor ich zuletzt über 11 Jahre in der Pfarreiengemeinschaft Saarlouis rechts der Saar (mit den Stadtteilen Roden, Steinrausch und Fraulautern) tätig war. Diese Zeit war geprägt durch viele Verän­derungen – die größer werdenden Einheiten, aber auch ein Umdenken im pasto­ralen Handeln wurde notwendig. Ich konnte dort viel mitgestalten und bewegen. Nach mehr als 11 Jahren wurde es für mich Zeit für einen Neuanfang – und so beginne ich am 1. September meinen Dienst bei Ihnen in der Pfarreiengemein­schaft.

Ich freue mich:

-       gemeinsam mit Ihnen das pastorale Leben mitzugestalten, die Dörfer, die mir teilweise bekannt sind, mit lebendigen Gesichtern und Menschen zu füllen.

-       nach einem ersten vielversprechenden Gespräch mit Pfr. Elmar Klein und der Kollegin Jennifer Harpers auf ein gutes gemeinsames pastorales Wirken in Ihrer Pfarreiengemeischaft.

-       auf viele Begegnungen mit Ihnen.

In meiner Freizeit musiziere ich sehr gerne (und viel), so dass es möglich ist, dass ich in dieser Tätigkeit schon dem einen oder der anderen begegnet bin.
Gerne können Sie mich auch ansprechen und auf mich zukommen – ich werde ab dem 1.9. mein Büro im Pfarrhaus Überherrn beziehen.

Mit herzlichen Grüßen
Tanja Theobald 

____________________________________________________________________________________

Liebe Frau Theobald,

ich wünsche Ihnen, dass Sie sich in unserer Pfarreiengemein­schaft wohlfüh­len, gute Erfahrungen machen und erfolgrei­che Begeg­nungen möglich sind.

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen und heiße Sie in unserer Pfarreiengemeinschaft herzlich willkommen und wünsche Ihnen Gottes Segen!

Elmar Klein, Pfarrer

___________________________________________________________________________________

Liebe Pfarrangehörige der Pfarreiengemeinschaft,

ab 1. September 2019 wird unsere neue Gemeindereferentin, Frau Tanja Theobald, ihren Dienst in der Pfarreiengemeinschaft antreten.

Ich lade Sie alle recht herzlich zu den jeweiligen Gottesdiensten ein, in denen Frau Theobald vorgestellt wird:
Samstag, 7. September, 18.00 Uhr Vorabendmesse in St. Monika, Wohnstadt
Sonntag, 8. September, 9.00 Uhr Hochamt in St. Peter, Bisten
Sonntag, 8. September, 10.30 Uhr Hochamt in St. Matthias, Altforweiler
Sonntag, 15. September, 10.30 Uhr in St. Nikolaus, Felsberg
Sonntag, 29. September, 9.00 Uhr in St. Martin, Berus
Sonntag,  29. September, 10.30 Uhr in St. Bonifatius, Überherrn

Nach den Gottesdiensten in Altforweiler und Überherrn  ist jeweils im Pfarrheim Altforweiler und im Kloster Überherrn ein Empfang mit Umtrunk geplant. Hier besteht für die Pfarrangehörigen die Möglichkeit, Fr. Theobald kennenzulernen und mit ihr ins Gespräch zu kommen.

Herzliche Einladung!


Herzliche Einladung zum Pfarrfest in Bisten

Maria Himmelfahrt - Donnerstag, 15. August  -  10.30 Uhr Festhochamt

Nach dem Gottesdienst sind alle herzlich zum Festtrubel am Vereinshaus eingeladen. Für Speis und Trank ist reichlich gesorgt.

Genießen Sie ein paar schöne Stunden! Wir freuen uns auf Sie!

Der Erlös unseres Pfarrfestes ist für die Sanierung der Kirchenfenster bestimmt.


Ferienvertretung

Wie im letzten Jahr wird Herr Pfarrer Louis Odidi, gebürtig aus Nigeria, in der Zeit vom 12. August bis 01. September meine Urlaubsvertretung übernehmen.

Kontakt können Sie mit ihm über das Zentralbüro in Überherrn, Tel.: 06836/3226, aufnehmen.

Versehgänge, Messbestellungen, Terminvereinbarungen oder sonstige Abspra­chen sind immer mit dem Pfarrbüro zu klären.

Wir heißen Herrn Pfarrer Odidi herzlich willkommen und wünschen ihm eine schöne Zeit hier in unserer Pfarreiengemeinschaft. – Über eine per­sönliche Einla­dung zum Essen o.ä. würde er sich sicherlich freuen. Aber bitte klären Sie dies mit ihm persönlich oder mit dem Pfarrbüro ab.

14.07.2019


72 Stunden Aktion - Spendenübergabe

Nach der 72 Stunden Aktion traf sich die Gruppe „Pfarrei St. Oranna“ zum Nachtreffen. Bei leckeren Obstspießen schauten wir uns Fotos an. In den 72 Stunden hatten wir entschieden, den Erlös aus dem Verkauf der selbst hergestellten Insektenhäusern an das St. Barbara Hospiz, Bous zu spenden. Daher kam auch die kommissarische Leiterin des Hospizes zu unserem Treffen. Wir überreichten Frau Schmitt für das St. Barbara Hospiz eine Spende in Höhe von 700€. Vielen Dank an alle Unterstützer!

18.06.2019

 


Katholische Frauengemeinschaft St. Bonifatius Uberherrn

Am 20. Juni findet unsere diesjährige Fronleichnamsprozession statt. Wie jedes Jahr bitten wir ganz herzlich um Blumenspenden. Gerne kommen wir die Blumen auch abholen. Bitte Bescheid geben bei Raphaele Gillo, Tel.: 1278.

Die Kirche ist mittwochs ab 9:00 Uhr geöffnet, um Blumen abzugeben.

Wir bitten auch sehr herzlich um jede helfende Hand, egal ob Vereinsmit­glied oder nicht, die Zeit hat uns zu unterstützen.

Mittwochs beginnen wir um 14:00 Uhr in der Kirche, unterbrochen von einer gemeinsamen Kaffee und Kuchenpause.

Donnerstags geht es morgens um 4:30 Uhr los. Wenn der Altar fertig ist, gibt es Frühstück für alle Helfer/innen.

Wir sagen schon im Voraus ganz herzlichen Dank.

12.06.2019


Pilgerfahrt nach Trier St. Matthias am 25. Mai.2019

Um 8.15 Uhr fuhren wir von Felsberg über Berus und Altforweiler zum Pellinger Berg. Hier stiegen 12 Pilgerinnen und Pilger aus und machten sich bei idealem Wetter betend und singend auf den ca. 6,5 km langen Pilgerweg nach Mattheis. Der Rest der Gruppe fuhr mit dem Bus bis zur Basilika. Hier wurden sie von Helmut Gammel empfangen, der die Gruppe zur Jesuitenkirche begleitete. In dieser Kirche ist das Grab des Kämpfers gegen die Hexenverfolgung Friedrich von Spee und des Jesuiten Wilhelm Eberschweiler, dessen Vater aus Felsberg stammt und Lehrer in Püttlingen war.

Danach fuhr die Pilgergruppe nach St. Matthias, wo sie gegen 11.30 Uhr zusammen mit der inzwischen eingetroffenen Fußgruppe von Bruder Athanasius empfangen und in die Kirche begleitet wurde.

Anschließend ging es in den Pilgersaal. Hier konnten wir uns an der von Heinz und Paul morgens in Felsberg zubereiteten – wie immer sehr leckeren - Erbsensuppe stärken. Natürlich gab es auch Wurst und Weck dazu.

Um 13.30 Uhr feierten dann Helmut Gammel und Bernd Zöllner mit uns den Pilgergottesdienst am Grab des Hl. Matthias. Anschließend war Gelegenheit zum Besuch des Pilgerladens, bevor wir uns gegen 15.00 Uhr auf den Weg nach Hilbringen machten, wo uns die dortige Frauengemeinschaft mit Kaffee und Kuchen verwöhnte.

Gegen 17.30 Uhr waren wir wieder zuhause – es war für uns alle ein schöner Tag!

11.06.2019


Ältere Beiträge und Informationen finden Sie im Archiv.